Für wen ist Meditation geeignet?

Bis aus wenige Ausnahmen ist Meditation für jeden Menschen empfehlenswert. Viele Menschen meditieren unbewusst, dabei versenken sie sich in einen bestimmten Gedanken, eine Empfindung oder eine Tätigkeit und erleben dabei ein Flowgefühl. 

Wir haben normalerweise als Kind ganz natürlich die Fähigkeit, uns ganz auf eine Sache zu konzentrieren. In der modernen Gesellschaft wird die Aufmerksamkeit jedoch stark gefordert und überfordert. Meditation hilft, Entspannung zu finden und Stress besser zu tolerieren. In Japan beginnt übrigens traditionell der Schultag mit einer Meditation.

 

Nicht empfehlenswert ist Meditieren bei...

  • schweren Depressionen

  • Psychosen

  • bestimmten Arten der Epilepsie

  • Tendenz zur Hypochondrie

 

Wenn eine Meditation belastende Gefühle und Gedanken zutage fördert, die der Meditierende alleine nicht verarbeiten kann, ist es wichtig, mit einem Arzt oder Psychotherapeuten darüber zu sprechen.