"Dance and music were my first love and it will be my last one"

Aktualisiert: 24. Aug.

Hallo Lichttänzerinnen - und tänzer!

Ich fang mal ganz, ganz weit hinten in der Erinnerung an.

Mir liegt das, aus mehreren Gründen:

Einmal weil ich Afrikanisches Blut in meinen Venen habe. Mein Vater verbrachte tatsächlich einen Teil seiner Kindheit noch im Dschungel. Er erzählte mir immer, dass der Dschungel auch untertags schwarz wie die Nacht war, wenn man den Blick in den Himmel richtete. Die Geschenke, die er mir gab, sind ein ausgeprägter Naturinstinkt und eine wache Intuition, sowie sehr viel Körpergefühl und Sensitivität. Und ein paar Dinge mehr, aber die tun hier nicht zur Sache .


Zweitens fange ich bei der Erinnerung an, weil ich als Historikerin gerne "beleuchte". Ich sehe und versuche das zu verstehen, was hinterblieben ist. Wenn wir Bauwerke sehen, Texte lesen oder eben - und das ist meine Berufung - Menschen bei der Heilarbeit zu helfen, dann beginne ich behutsam die einzelnen Bausteine, Zusammenwirkungen und sich daraus ergebenden Strukturen zu sichtbar zu machen.


Und jetzt kommen wir zum dritten Punkt- dem Tanz und unseren Körpern:

Der Körper ist nicht nur eine manifeste Struktur unserer Biologie, sondern unser Körper bildet auch die Struktur ab, die wir intergenerationell bekommen haben. Emotionen bilden sich immer im Körper ab. Wenn sie nicht verarbeitet wurden, dann entwickelt der Körper Blockaden. Diese Blockaden kannst du dir wir Bausteine vorstellen, die dort nicht hingehören. Sie lassen dein Qi, Prana, das kosmisches Licht, welches dich nährt nicht durch. Manchmal ist es sehr sichtbar, manchmal sehr subtil. Besonders bei Bewegung und Tanz kann man mit einem geschulten Auge und intuitivem Blick diese Erinnerungen sehen und fühlen. Wenn sie sichtbar ist und bewusst beleuchtet wird, dann kannst du sie betrachten, liebevoll halten und dann, wenn nötig, ihr einen neuen Rahmen, Platz und Position geben.

Ich liebe tanzen seit ich ein kleines Mädchen mit einem blonden Lockenkopf war. Kannst du dich noch an deinen ersten Lieblingssong erinnern? Bist du auch im Zimmer herumgehüpft und hast Musicals nachgetanzt? Oder was hast du für eine Beziehung mit Tanz?

Spür nach, fühl rein - und vor allem, wenn da schmerzhafte Erinnerung ist, dann melde dich für November bei INU<>SOU Intuitiver kreativer Tanz und Sounds an.

ACHTUNG wir haben den KURS AUF ENDE OKTOBER 2022 VERLEGT!

Mit Matías Ortola Coach und spiritueller Musiker aus Argentinien werden wir online in die Erinnerung der Ahnen, Ahnungen und Vorahnungen mit Tanz, Meditation und anderen kreativen Tools trancemäßig eintanzen.


Anmeldung und Infos: Kurs INU<>SOU Intuitiver kreativer Tanz und Sound

https://www.reya-lichtwege.com/kurse oder gebt mir Bescheid, dann bekommt ihr einen Rabatt.


Kurse | REYA LichtwegeBuche hier ein Transformations-Coaching oder die Kurseinheit deiner Wahl. Bezahle Online und trage dich direkt im Buchungskalender ein... | www.reya-lichtwege.com

Qiful greetings,